Home
Heilpflanzen der Jahreszeit
Meine Therapiemethoden
Kurse / Veranstaltungen
Über mich
Standort / Tarife
Wem kann ich helfen
Netzwerk
   
 


Ursprünglich soll zur Wintersonnenwende die Geburt des Lichts gefeiert werden und dabei der Dunkelheit und Kälte etwas Schönes und Warmes entgegen gestellt werden. Die Arbeit auf den Feldern konnte ruhen. Darum hatten die Menschen Zeit kreativ zu sein und Handarbeiten im Haus zu erledigen auch Zeit zur inneren Einkehr war durch die Jahreszeit gegeben. Heute verkommt das alles zu einem kommerziellen Konsum-Fest. Längst ist uns leider klar dass das Licht nicht beschworen und milde gestimmt werden muss um wieder zu kommen. Trotzdem oder gerade deshalb wäre es wichtig sich im Alltag Inseln zu schaffen in denen wir Einkehr halten und dem inneren Licht wieder mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Eine schwierige Aufgabe angesichts der einprasselnden Eindrücke.

Versuchen auch sie sich mindestens einen Abend in der Woche vorzunehmen wo sie sich ganz mit sich selber beschäftigen. Vielleicht mögen sie in die warme Badewanne, Basteln, ein Buch lesen oder meditieren. Nehmen Sie sich (und auch Ihre Familie) raus aus dem Kommerz-Rummel. Vielleicht backen Sie Weihnachtsguetsli  beschränken sich auf nur eine Sorte dafür entscheiden Sie sich für die besten Zutaten und gönnen sich und den Kindern Zeit um sich über die Zutaten Gedanken zu machen: woher kommt das Mehl? Wie war das Jahr aus Sicht des Weizen- oder Dinkelkorns? Woher kommen die Gewürze? Was haben die typischen Weihnachtsgewürze für Heilwirkungen? etc.  In kleinen Dingen des Alltags kann sich mit der entsprechenden Achtsamkeit viel tiefe entwickeln und damit auch Raum zur Erholung und Regeneration auftun.